Presse

Bild Presse

Beförderungen ausgesprochen und Orden verliehen

Heidrun Mühlke

Rahden-Stelle(WB). Mit viel Herzblut haben die Schützen ihren Ort und den Festplatz für das Schützenfest geschmückt.

Einer der Höhepunkte beim Schützenverein Stelle-Stellerloh ist das spannende Adlerschießen um die Königswürde am Sonntag gewesen. Die neuen Majestäten wurden anschließend in gewohnter Weise ausgiebig gefeiert.

Neuer Regent der Grünröcke ist Stefan Bollhorst. Er hob seine Frau Maike mit auf den Königsthron. Den neuen Majestäten zur Seite stehen die Adjutantenpaare Julia und Manuel Seewald sowie Karin und Wilhelm Hülshorst. Jungschützen

Die Jungschützen regiert in diesem Jahr Mirco Rosenbohm. Er wählte Catharina Walter zu seiner Königin. Die Pflichten der Adjutanten übernehmen Phil Hesse, Eike Stratmann und Michelle Melter. Die Kinder im Verein werden in diesem Jahr von Lenja Hartmann gelenkt. Sie wählte Pierre-Luca Ude zu ihrem Prinzgemahl. Als Adjutant steht Merle Vortmann an der Seite des Kinderkönigspaares. Beförderungen

In den Reihen der Altschützen wurden zu Gefreiten befördert: Uwe Hansen, Manuel Seewald, Daniel Thies, Martin Waltemate. Detlef Schmalgemeier ist Obergefreiter. Hauptgefreite sind: Dieter Schütte und Ralf Wellpott. Neue Unteroffizier: Andreas Ahlborn, Michael Hansen, Hubert Krupinski und Eckhard Müller. Den Orden der Altschützen erhielten Ralf Schepmann und Frank Petring.

Bei den Jungschützen wurden zu Gefreiten befördert: Cedrik Meier, Jona Pappenhagen, Nils Thielemann. Obergefreite: Lars Nolte, Justin Schreiner, Fabian Tiemann und Sandro Zinke. Zum Hauptgefreite: Jannik Rösner, Eike Stratmann. Den Orden der Jungschützen erhielten Marek Hesse und Nils Rosenbohm. Spielmannszug

Beim Spielmannszuges wurden zu Gefreiten befördert: Sharona Petring und Milena Schott. Michelle Melter ist Hauptgefreite. Unteroffiziere sind Svenja Lüker und Julia Schütte. Den Orden der Alten Garde erhielt Hans Waltemate.

WB 23.05.2017

Schützen aus Stelle-Stellerloh feiern ihre Majestäten – Mirco Rosenbohm ist Jungkönig

Presse 22.05.2017 Stfan

Heidrun Mühlke

Stelle-Stellerloh (WB). Wenn die Böllerschüsse aus der Kanone durch den beschaulichen Ortsteil Stelle-Stellerloh hallen, ist eines klar: Ein neuer Schützenkönig ist gefunden.

Gigantisch war der Jubel, als Stefan Bollhorst ins Festzelt getragen wurde. Insgesamt 13 Sturmschützen hatten zuvor um die Königswürden der Jung- und der Altschützen gekämpft. Mit dem 225 Schuss von Stefan Bollhorst krachte der Adler zu Boden.

Der neue Regent nimmt seine Frau Maike mit auf den Thron und tritt in die Fußstapfen von Wilhelm Hülshorst, der mit seiner Frau Karin im zurückliegenden Jahr regiert hatte. Stefan Bollhorst, von Beruf Garten- und Landschaftsbauer, ist mit 32 Jahren der bisher jüngste Schützenkönig des Vereins. Seine Großeltern dichteten einst das Steller Schützenlied.

Insignienschützen waren bei den Altschützen Ralf Schepmann (Krone, 11. Schuss), Martin Erdmann (Reichsapfel, 33. Schuss), Andreas Kurth (Zepter, 40. Schuss und linker Flügel, 89. Schuss) sowie Uwe Schmidt (rechter Flügel, 48. Schuss). Vize-König ist Marc Kolbus.

Scharfschützenauszeichnungen beim Altschützen-Königsschießen erhielten Meik Rennegarbe, Andreas Kurth, Norbert Windhorst, Sven Jorzik, Norbert Wiehe und Marc Kolbus.

Aus den Reihen der Jungschützen schoss Nils Rehling dem Vogel die Krone vom Kopf (35. Schuss), Eike Stratmann gelang es, das Zepter (68. Schuss) zu treffen. Der Reichsapfel fiel durch Marius Cording (43. Schuss), Marius Schmidt traf den linken Flügel (136. Schuss), der rechte Flügel fiel beim 118. Schuss von Milan Stratmann, bevor Mirco Rosenbohm den Adler von der Stange holte. Der Regent, von Beruf Mechatroniker, nahm Catharina Walter mit auf den Jungschützenthron. Vizekönig ist Andre Schütte.

Die Scharfschützenauszeichnungen erhielten Nils Rehling, Fabian Tiemann, Sebastian Wenzel, Felix Meyer, Milan Stratmann, André Schütte und Marek Hesse.

Der Sonnabend gehörte den Kindern. Unter den wachsamen Augen von Michael Daubitz, Nils Rehling und Fabian Gebhardt holte Lenja Hartmann den Adler mit dem 125. Schuss von der Stange. Sie wählte Pierre Luca Ude zu ihrem Prinzgemahl. Als Adjutantin steht den beiden Merle Vortmann zur Seite.

WB 22.05.2017

Schützen freuen sich auf drei Tage Sommerfest

 

 

Stelle/Stellerloh(bös). Mit Spannung blickt Stelle auf den Sonntag. Denn dann entscheidet sich, wer die Schützen regiert. Auftakt für das Sommerfest des Vereins Stelle/Stellerloh ist bereits morgen Freitag. Und für das Ereignis ist der Ort schon in Grün und Weiß geschmückt.

 

Auch ein Programm haben die Schützen organisiert. Der Ablauf ist wie folgt vorgesehen: Freitag, 19. Mai

Das Bataillon tritt um 18.30 Uhr beim Mitglied Ewald Rosenbohm im Brinkweg 13 an. Anschließend marschieren Schützen und Spielmannszuges ab 19 Uhr über Südring, Mindener Straße und »Auf der Welle« zu Manfred Gebhardt, »Auf der Welle« 63. Während dieser Pause werden Orden und Ehrenzeichen verliehen, sowie Beförderungen vorgenommen.

Danach geht es dann über »Auf der Welle, Stellerloh, Diekweg, »Auf dem Witting« und Mindener Straße zum Festplatz, wo mit dem Eintreffen um 20.30 Uhr zu rechnen ist. Zeitgleich treffen sich die Schützendamen am Bataillonstisch und in der »Steller Ecke« zum »Stell-Dich-Ein«.

Um 21.30 Uhr werden die Jungschützen aus Tonnenheide, Wehe, Rahden, Preußisch Ströhen, Tielge, Varl, Varlheide, Kleinendorf und Sielhorst begrüßt. Für Musik Tanz sorgt erstmals am Freitag die Band »Into the Light«. Samstag, 20. Mai

Das Schützenbataillon tritt um 15 Uhr im Festzelt an. Um 15.30 Uhr erfolgt der Abmarsch über Mindener Straße, Ostlandstraße und »Am Eichholz« zur Königsresidenz von Wilhelm und Karin Hülshorst. Für ist wieder gesorgt.

Um 15.30 Uhr beginnt das Kinderschützenfest (wir berichteten). Dann ermittelt der Nachwuchs auch seine Könige. Das Schießen wird mit einem Lichtpunkt-Gewehr ausgeführt. Das Organisationsteam bietet Attraktionen.

Ebenfalls für 15.30 Uhr ist das Kaffeetrinken der Alten Garde im Festzelt geplant. Alle Eltern oder Begleitungen der Kinder können gegen Gebühr daran teilnehmen.

Das Bataillon kommt um 17.15 Uhr am Königshaus zusammen. Anschließend marschieren Schützen und Spielmannszug über Steller Damm, »Auf dem Witting«, Auedamm, Ulmenweg und Mindener Straße zum Festzelt. Major Horst Schwarze nimmt dort auch die Proklamation des Kinderkönigspaares vor.

Um 20 Uhr begrüßen die Schützen die Gastvereine aus Rahden, Tonnenheide und Wehe. Die Jungschützen-Abordnung aus Alt-Espelkamp kommt um 21 Uhr erwartet. Die Band »High Life« spielt zum Tanz auf. Sonntag, 21. Mai

Der Spielmannszug weckt ab 6 Uhr den Ort. Um 9.30 Uhr trifft sich die Kompanie bei Harald Diekmann und beginnt den dritten Tag mit dem traditionellen Schwartentrinken und Schützenfrühstück. Parallel veranstalten die Schützendamen im Ulmenhof- ab Uhr ihr Frauen-Frühstück. Um 10.30 Uhr geht es zum Festplatz. Dort beginnt um 11 Uhr das Adlerschießen, das von den Diepenauer Straßenmusikanten begleitet wird. Die Proklamation der neuen Majestätenpaare übernimmt ab 14 Uhr Major Schwarze. Etwa um 16 Uhr ziehen die neuen Königspaare in das Festzelt ein. Danach Tag klingt bei der Musik, von DJ Frank Wiese aus.

An allen drei Festtagen ist der Eintritt frei. Die Alte Garde wird alle Märsche mit dem Planwagen begleiten. Für Essen sorgen Feinkost Fleischerei Hofmann und als Festwirt der Ulmenhof. Der Festwirt und der Schützenverein mit Vorstand, Königspaaren und Gefolge freuen sich auf viele Gäste.

WB 18.05.2017